Projektübersicht

Mit Start des Videos werden hierzu notwendige Daten an YouTube und Google gesendet. Details stehen in unserer Datenschutzerklärung.

Das WunderVolleKindheit – Familienfestival ist von Familien für Familien, wobei wir das Wort Familie, ganz modern, völlig undefiniert lassen und bei uns Jeder seinen Platz findet. Wir gestalten ein Wochenende an dem Gefühle wie Freude und Spaß, Gemeinschaft und Liebe für Mensch und Natur sowie ein Bedürfnisorientiertes Miteinander an der Tagesordnung stehen. Hierzu wird es Workshops, Vorträge, Gesprächskreise geben, auch Kreativität und freies Spiel kommen nicht zu kurz.

Kategorie: Kinder und Jugend
Stichworte: Wertschätzung, Gemeinschaft, Bedürfnisorientierung, Attachement Parenting, Kindheit
Finanzierungs­zeitraum: 24.02.2020 08:40 Uhr - 03.05.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 31.07.-02.08.2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Das WunderVolleKindheit – Familienfestival ist von Familien für Familien, wobei wir das Wort Familie, ganz modern, völlig undefiniert lassen und bei uns Jeder seinen Platz findet. Wir gestalten ein Wochenende an dem Gefühle wie Freude und Spaß, Gemeinschaft und Liebe für Mensch und Natur sowie ein Bedürfnisorientiertes Miteinander an der Tagesordnung stehen.

Das Rahmenprogramm setzt sich aus folgenden Themen in Form von Vorträgen, Workshops und Gesprächskreisen zusammen:
- Ich weiß was ich will – eine selbstbestimmte Geburt
- Babyzeichensprache
- Gewaltfreie Kommunikation
- Freilernen
- von Vater zu Vater
- Schwangerenkreis
- Frauenkreis
- „Artgerecht“-Themen
- …

Auch das körperliche Wohl hat einen großen Stellenwert und bei Qi Gong, Kinderyoga und Lachyoga können Körper und Seele wieder in Einklang finden.

Nicht zu vergessen natürlich diverse Kreativangebote für Groß und Klein wie filzen, Holzarbeiten und malen und auch das einfache spielen und toben mit und ohne Spielzeug, in der Natur, haben an diesem Wochenende viel Raum.

Kurz gesagt geht es darum ein unvergessliches Wochenende zu erleben und sich als Teil einer Gemeinschaft zu fühlen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das oberste Ziel ist es die Menschen zu bestärken ihren eigenen Weg zu gehen, neue Impulse zu setzen und alte Glaubenssätze zu hinterfragen.

Vorträge, Workshops und Gesprächskreise werden von vielen mit Sicherheit in einem NOCH alternativen Erziehungsansatz eingeordnet. Uns ist es wichtig mit unseren Kindern und Mitmenschen wertschätzend und auf Augenhöhe zu sein. Angst und reine Funktionalität haben dort keinen Raum. Wir möchten unsere Kinder sein lassen wie sie sind und sie nicht zu dem formen wie wir oder die Gesellschaft sie gerne hätten. Sie sollen sich frei und in ihrem Tempo entwickeln können, mit Eltern, die sie liebevoll begleiten und ihre Gefühle annehmen. Die Bedürfnisse der Kinder sind dabei genauso wichtig wie die der Eltern und jede Familie muss ihren eigenen individuellen Weg finden.

Das Bedürfnis – und Bindungsorientierte Aufwachsen hat nichts mit `Laissez faire‘ zu tun. Grenzen und Regeln werden liebevoll und altersgemäß erklärt und meistens kooperieren die Kinder ganz automatisch, das Wort Kompromiss kennen schon die Kleinsten. Viele Konflikte können spielerisch gelöst werden ohne in den Machtkampf treten zu müssen, bei dem gefühlsmäßig alle Parteien verlieren. Und auch wir Erwachsenen lernen wieder auf Kompromisse mit unseren kleinen Mitmenschen einzugehen.

Wieder das Gefühl von „WIR“ statt „ICH“ in den Fokus der Gesellschaft zu rücken ist nur möglich mit Menschen, die wissen wer sie sind, die bedingungslos geliebt werden und die das natürlichste unserer Menschheit kennen und nicht verlernt haben – Gemeinschaft, soziales Miteinander und nicht Gegeneinander.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wir versuchen unsere Preise so niedrig wie möglich zu halten, damit Großfamilien, Familien mit geringem Einkommen, einfach Alle es sich leisten können ein unvergessliches Wochenende zu erleben. Nichts auf dieser Welt sollte abhängig sein von den finanziellen Mitteln, die einem Menschen zur Verfügung stehen…. Leider ist unser gesellschaftliches System anders aufgebaut und deshalb brauchen wir EUCH. Ihr unterstützt uns damit wir andere unterstützen können, wenn da der Serotoninspiegel nicht in die Höhe schnellt, dann wissen wir auch nicht.

An diesem Festival wird sich niemand bereichern, wir sind ein gemeinnütziger Verein und möchten etwas bewirken und damit kein Geld verdienen. Mit viele wundervollen konnten wir schöne Vereinbarungen treffen, die sowohl für das Festival kein AUS bedeuten, die Leistung der Referenten aber dennoch wertschätzen und entlohnen. Das war und ist natürlich nur möglich, weil sie so überzeugt sind, von dem was sie tun und warum sie es tun und auch überzeugt davon sind, wofür das WunderVolleKindheit –Festival steht, so dass das Finanzielle auch für sie zur Nebensache geworden ist.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Kinder brauchen zum groß werden Liebe, Raum und Erwachsene, die sie reflektiert auf ihrem Weg durchs Leben begleiten, sie nicht einschränken oder verbiegen sondern wertungsfrei, wertschätzend, voller Liebe, Verständnis und Respekt sind. Um dieser Aufgabe gewachsen zu sein, müssen insbesondere wir Erwachsene gestärkt und sicher durchs Leben gehen können. Das WunderVolleKindheit-Festival soll allen Teilnehmern dabei helfen und uns dafür Wege aufzeigen, die wir vielleicht noch nicht kannten.
Jetzt kannst Du beim Kauf deines Tickets über das Crowdfunding auch noch etwas Gutes tun: Du kaufst dein gewünschtes Ticket zum Early-Bird-Preis und finanzierst damit einen Anteil eines weiteren Tickets für eine Familie mit, der es eventuell finanziell gerade nicht so gut geht. Du und die andere Familie, ihr könnt dann gemeinsam mit allen anderen Teilnehmern das Wunder kleine und große Kindheit feiern.
Das WunderVolleKindheit - Festival braucht Deine Hilfe! Warum?
Weil...

  • • Wir noch viele Menschen inspirieren wollen, zu ihrem Gefühl zu finden.
  • • Wir sich liebende individuelle große und kleine Menschen brauchen, um Liebe zu geben.
  • • Weil Kinder ein Recht auf ein erfülltes selbstbestimmtes Leben haben.
  • • Wir alle Gleichgesinnte zum Austausch brauchen.
  • • Du ein wertvoller Teil des WunderVolleKindheit-Festivals wirst und unsagbar wichtig bist!

Wer steht hinter dem Projekt?

` In – Gemeinschaft – wachsen e.V.` ist der Träger für dieses Projekt. Ein gemeinnütziger Verein der, wie der Name schon sagt, eine Gemeinschaft entstehen lassen möchte.

Grundgedanke die zur Gründung des Vereins geführt haben ist das afrikanische Sprichwort `um ein Kind groß zu ziehen braucht es ein ganzes Dorf` und wir denken, viele oder gar alle Eltern werden jetzt zustimmend nicken. Jeder kennt die Tage an denen Unterstützung und eine Gemeinschaft so wichtig wären. Nicht jeder hat das Glück seine Familie in der Nähe zu haben, die einen unterstützen. Viele Mütter meistern den Alltag alleine, halten Kinder und Haus einigermaßen sauber und versuchen liebevoll zu interagieren…. Aber irgendwann kommt jede Mutter, egal wie stark, an den Punkt wo sie am Ende ihrer Kräfte ist. Den Vätern, die nach ihrer Arbeit schon den Druck verspüren zu Hause unterstützen zu müssen, die in zwei Welten Leben…. Auch für sie wäre Unterstützung nötig.

Je mehr Alltag gemeinschaftlich passiert, umso fröhlicher, entspannter und bunter wird das Leben sein. Gemeinsam sind wir stark, irgendwie passend.

Wir sind 4 Mütter die das Orgateam bilden und die neben ihren alltäglichen Pflichten ehrenamtlich viel Energie in unser Herzensthema in Form des WunderVolleKindheit –Festivals stecken. Energie für einen guten Zweck!