Projektübersicht

Die Mobile Behindertenhilfe der Stadtmission Chemnitz e.V. unterstützt die Gründung von zwei neuen Wohngemeinschaften für Menschen mit Beeinträchtigung. Für diese werden barrierefreie Wohnküchen benötigt.

Kategorie: Soziales Engagement
Stichworte: Stadtmission, barrierefrei, Wolke, Küche, Mobi
Finanzierungs­zeitraum: 07.02.2020 08:04 Uhr - 30.04.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 1.2.2020 - 30.4.2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit Unterstützung der Mobilen Behindertenhilfe der Stadtmission Chemnitz e.V. sind seit 1994 neun Wohngemeinschaften für Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen entstanden. Diese werden WOLKEn genannt.

WOLKE ist die Abkürzung für Wohnort zum Leben für körperbehinderte Erwachsene.

In diesem Jahr werden zwei weitere WOLKEn gegründet und bezogen, um noch mehr Menschen mit Beeinträchtigungen die Möglichkeit zum selbstbestimmten Leben im eigenen Wohnraum zu geben. Besonders die barrierefreien Wohnküchen müssen als zentraler Ort der WOLKEn an die Bedürfnisse der Bewohner angepasst werden. So werden zum Beispiel unterfahrbare Arbeitsflächen und Kochgelegenheiten benötigt, damit auch Bewohner im Rollstuhl die Möglichkeit haben, aktiv und selbstbestimmt an der Zubereitung der Mahlzeiten teilzunehmen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Kosten für die barrierefreien Wohnküchen belaufen sich auf 12.000€. Für die Finanzierung der Wohnküchen möchten wir auf diesem Weg Spenden sammeln, um die Bewohner zu unterstützen. Ziel ist die komplette Finanzierung der barrierefreien Wohnküchen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Umbau sowie die Einrichtung von barrierefreien Wohnungen sind mit besonders hohen Kosten verbunden, da hier auf spezielle Bedürfnisse geachtet werden muss. Die entstehenden Mehrkosten, im Vergleich zu handelsüblichem Mobiliar, werden nicht durch öffentliche Mittel finanziert. Die gesamten Einrichtungsgegenstände müssen durch die Bewohner selbst finanziert werden. Für viele Menschen mit Beeinträchtigung stellt dies ein großes Problem dar, da sie oft von Grundsicherung abhängig sind.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir würden uns sehr freuen, wenn die Summe von 12.000€ zusammenkommt. Von dem gespendeten Geld werden die Küchen finanziert und eingebaut.
Sollte mehr gespendet werden, wird das übrige Geld für weitere Einrichtungsgegenstände in den Wohngemeinschaften verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Mobile Behindertenhilfe der Stadtmission Chemnitz e.V. ist ein ambulanter Dienst, welcher sich für die Belange von Menschen mit Beeinträchtigungen einsetzt. Unser Ziel ist es, diesen Menschen ein selbst bestimmtes Wohnen in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Wir bestehen aus einem Pflege-und Assistenzdienst, einer Beratungsstelle (mit ambulant betreuten Wohnen, Freizeitarbeit und dem Club Heinrich) und einem Fahrdienst. Unsere Arbeit und Möglichkeiten sind sehr vielfältig, da wir verschiedene Angebote aus den genannten Bereichen kombinieren können.