Projektübersicht

Ziel ist es, den 100 am Projekt beteiligten Kindern ein außergewöhnliches Erlebnis zu bieten, ihre Kreativität und ihr Selbstwertgefühl zu steigern und das Miteinander zu stärken. In der Zusammenarbeit der Kinder am Projekt entsteht eine außergewöhnliche Weihnachts-CD für Familie und Freunde.
Egal, ob die Eltern, unsere aktiven Ehrenamtlichen oder die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die handelnden Personen sind – alle tragen gemeinsam dazu bei, dass unsere Kinder stark werden.

Kategorie: Kinder und Jugend
Stichworte: Weihnachten, Erzgebirge, Kinder, Musik, CD
Finanzierungs­zeitraum: 13.09.2018 09:10 Uhr - 06.12.2018 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Winter 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Bildung ist mehr als Wissen, denn im Mittelpunkt der kindlichen Entwicklung stehen Neugier, kreativer Umgang mit Herausforderungen, Freude am Lernen und Kontakt mit der Umwelt.
Kinder lernen nicht nur mit dem Kopf, sondern auch durch Musik, mit Gefühlen und Fantasie – sie lernen mit allen Sinnen.

Lieder und Gedichte gehören zum Kindergartenalltag einfach dazu, gehen eingängig in den KiTa-Alltag ein und werden von fast allen Kindern gern angenommen.
Der besondere Herzenswunsch vieler Kinder dabei ist, ihre Lieblingslieder und ihre Kreativität in einer eigenen Produktion zu verewigen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Von der Planung bis hin zur Fertigstellung – die Kinder sind von Anfang bis Ende ihrer eigenen CD an dem Entstehungsprozess beteiligt.
So planen Kinder gemeinsam den Inhalt der eigenen Weihnachts-CD und tauschen sich über das weitere Vorgehen und die nötigen Arbeitsschritte aus. Sie lernen in einem Tonstudio während der Aufnahme die Technik kennen und schärfen so ihre Wahrnehmung, indem sie ihre eigenen Aufnahmen und die der anderen Kinder wiederholt anhören.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die 100 am Projekt beteiligten Kinder sind die Entscheider über die Produktion. Sie wählen die Lieder aus, tauschen sich über die passenden Instrumente aus, gestalten das Innenleben der CD und lernen in einem professionellen Tonstudio die Aufnahmetechnik kennen.
Kreativität fördert den Geist und den Charakter. Durch die Eigenleistungen der Kinder am Erstellungsprozess, empfinden sie Stolz gegenüber ihrer gemeinsamen Leistung und steigern so ihr eigenes Selbstwertgefühl.
Die so entstehende CD wird für alle Kinder ein unvergessliches Andenken und ein Zeichen dafür bleiben, dass man gemeinsam Großes erreichen kann.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Aufnahmen werden von einem professionellen Tonstudio aus Chemnitz durchgeführt. Neben Aufnahmeterminen in Chemnitz finden die Hauptaufnahmen in der Friedenskirche in Aue statt. Die Lizenzierung einzelner Stücke wird finanziert und eine Auflage von 5.000 Stück ermöglicht.
Mit den entstandenen CD's wird kein wirtschaftlicher Zweck verfolgt. Diese sind einzig und allein für die Kinder und deren Familien sowie für ausgewählte Unterstützer vorgesehen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Kreisverband Erzgebirge
Seit 1992 im Erzgebirgskreis verankert, setzen wir uns für Menschen in Not sowie ältere Menschen ein und helfen überall dort, wo Menschen Hilfe benötigen. Momentan beschäftigen wir 800 ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Die Johanniter–Unfall–Hilfe e. V. steht in der Tradition des evangelischen Johanniterordens, dessen wichtigstes Anliegen seit Jahrhunderten die Hilfe von Mensch zu Mensch ist. Seit ihrer Gründung entwickelte sich die Johanniter-Unfall-Hilfe mit mehr als 20 000 Beschäftigten und knapp 36 000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zu einer der größten Hilfsorganisationen Europas. Zu ihren Aufgaben zählen heute unter anderem Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz und Erste-Hilfe-Ausbildung. Hinzu kommen soziale Dienste wie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie die Betreuung und Pflege von älteren und kranken Menschen. Ehrenamtlich engagieren sich die Johanniter im Regionalverband beispielsweise in der Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche, dem Hospizdienst, dem Besuchsdienst für Senioren und Menschen mit körperlicher oder geistiger Einschränkung und in der Jugendarbeit u.a. mit dem Präventionsprojekt "Ersthelfer von morgen". Für die Ehrenamtsprojekte ist man in der Region auch auf Spenden angewiesen.

Ihr Ansprechpartner:
Michael Jende
Fundraiser
Tel. 03771-5588-30
Fax: 03771-5588-18
E-Mail: michael.jende@johanniter.de
Kantstr. 1
08280 Aue