Tobias Reuther

Nutzerbiographie

Im Jahr 1993 fanden sich Eltern, Lehrer und Vertreter des öffentlichen Lebens zusammen, um den „Verein zur Förderung des Dr.- Wilhelm- André- Gymnasiums“ zu gründen.

MIT HILFE DES FÖRDERVEREINS ...
… müssen Sie in der Aula nicht stehen (Ausstattung der Aula mit Stühlen und Bühnentechnik)
… fallen die Bilder im Schulhaus nicht aus dem Rahmen (Bilderrahmen für die ständige Kunstausstellung im Schulhaus)
… tragen sich die Schultaschen leichter (Bereitstellung von Schließfächern)
… läuft das Wasser nicht aus den neugetöpferten Vasen (Keramikbrennofen)
… bleibt in Erinnerung, wer an unserer Schule gelernt hat und was im Schuljahr passierte (jährlicher Herausgeber des Jahrbuches)
… erklingen neue Töne und Klänge (Unterstützung des Orfforchesters)
… wird Leistung honoriert (Ehrenpreis des Fördervereins an die besten und engagiertesten Abiturienten)
… wird Kunstunterricht innovativ (Anschaffung einer digitalen Tafel)
… die Filmwerkstatt produktiv (Anschaffung einer digitalen Kamera)

Außerdem unterstützen wir zahlreiche Projekte, wie „Bewegte Schule“, „Kletterwand“, „Pausenkiste“, die AG Ton und Technik, den Schüleraustausch mit den USA und Indonesien, das Kompetenztraining, Chor und Sportgruppen, schulische Traditionen und Veranstaltungen.

Eigene Projekte (1)
Summa Summarum - andre Bienen

Summa Summarum - andre Bienen

Das naturwissenschaftliche Profil des Dr.-Wilhelm-André-Gymnasiums möchte das Lernen mit "Kopf, Herz und Hand" Realität werden lassen. Dazu haben wir zwei Bienenvölkern eine Heimat auf unserem Schulgelände gegeben, die von Schülern der Klasse 10 des naturwissenschaftlichen Profils untersucht und betreut werden. Mehr

Fan (1)
Summa Summarum - andre Bienen

Summa Summarum - andre Bienen

Das naturwissenschaftliche Profil des Dr.-Wilhelm-André-Gymnasiums möchte das Lernen mit "Kopf, Herz und Hand" Realität werden lassen. Dazu haben wir zwei Bienenvölkern eine Heimat auf unserem Schulgelände gegeben, die von Schülern der Klasse 10 des naturwissenschaftlichen Profils untersucht und betreut werden. Mehr