Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Im Gewanne D des jüdischen Friedhofes stehen über 100 Jahre alte Grabsteine, die stark gefährdet sind. Wir wollen von Reihe 1-12, 69 Grabsteine retten. Um die Förderung von der Denkmalbehörde zu erhalten, benötigen wir Spenden für den Eigenanteil, den die jüdische Gemeinde nicht allein aufbringen kann.

Kategorie: Allgemein
Stichworte: Rettung, Geschichte, denkmalschutz
Finanzierungs­zeitraum: 07.05.2019 08:29 Uhr - 23.08.2019 13:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer bis Spätherbst 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Ziel ist es, die ältesten Grabsteine vor dem Verfall zu retten,
da im Judentum das Grab und der Grabstein für die Ewigkeit ist.
Unsere Aufgabe ist es, alles mögliche zu tun, die Grabsteine zu erhalten. Die meisten im Gewanne D sind über 100 Jahre alt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, den Eigenanteil der Gemeinde über das Crowdfunding der Volksbank Chemnitz einzusammeln,
damit wir die Fördermittel der Denkmalbehörde abrufen können.
Zielgruppen sind für Geschichte und Kultur interessierte Bürger,
Vereine, Institutionen und Stiftungen.
Wir freuen uns über jede Spende.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Für mich ist der Jüdische Friedhof wie ein Geschichtsbuch und Geschichtenbuch. Er ist ein Stück Deutsch -Jüdischer Geschichte
und wir haben die Pflicht ihn zu erhalten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Alle Spendengelder fließen in den Erhalt der Grabsteine. Alle Nebentätigkeiten, wie Antragstellung, Fotodokumentation und notwendige Vorbereitungen werden im Ehrenamt erledigt.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spendern und Unterstützern der Spendenaktion 2018 bedanken.
Alle Spenden wurden zur Rettung der Grabsteine eingesetzt.
39 Grabsteine im Gewanne G und 6 Familiengräber wurden gerettet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der Freundeskreis der Jüdischen Gemeinde und die Mitglieder der Jüdischen Gemeinde.
Ansprechpartner im Freundeskreis ist Udo Mayer.