Projektübersicht

Die Auseinandersetzung mit Märchen fördert und erhöht die Kreativität, Fantasie und Fähigkeit von Kindern zu abstraktem logischen Denken. Und weil Märchen nach wie vor ein generationenübergreifend wirkendes Thema sind, für welches sich vor allem Kinder begeistern, möchten wir dies in diesem Jahr in einem Märchenwald im Schloss Wildeck aufgreifen!

Kategorie: Kinder und Jugend
Stichworte: Zschopau, Kinder, Märchen
Finanzierungs­zeitraum: 06.11.2017 22:07 Uhr - 14.12.2017 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Dezember 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Wenn du intelligente Kinder willst, lies ihnen Märchen vor. Wenn du noch intelligentere Kinder willst, lies ihnen noch mehr Märchen vor.
- Albert Einstein –

In einem Märchenwald im Schloss Wildeck soll den kleinsten Besuchern unseres Weihnachtsmarktes vom 08.12.-10.12.2017 ein spielerischer Einblick in Grimms Märchenwelt gewährt werden. Umrahmt von den historischen Mauern unseres Schlosses erwecken Hänsel & Gretel, Sterntaler, Schneeweißchen und Rosenrot etc. am Weihnachtsmarktwochenende zum Leben. Die Kinder sollen bereits im Vorfeld in die Vorbereitungen des Projektes eingebunden werden: Mit Hilfe der Kindergärten und Zschopauer Schulen soll die Innenstadt bereits vorab festlich geschmückt werden. Mittels Baumpatenschaften schüren wir schon im Vorfeld die weihnachtliche und märchenhafte Stimmung. Den Höhepunkt erlebt unser Projekt ab dem 08.12.: Hier können die Kinder im Rahmen eines mit vielen liebevoll gestalteten Kleinigkeiten ausgeschmückten Märchenwaldes selbst in märchenhafte Rollen schlüpfen. Kostüme, kleine Mitmach- und Bewegungsspiele, Rätsel und Denksportaufgaben, Vorlesestunden und Bastelangebote machen so den Aufenthalt im Schloss Wildeck zu einem märchenhaften Erlebnis inklusive früherzieherischer Lernaspekte.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist es, in unserem Märchenwald Kinder verschiedener Altersgruppen (4-14 Jahre) zusammenzubringen. Die Kinder beschäftigen sich gemeinsam mit Grimms Märchen, verkörpern dabei teilweise selbst Märchenfiguren, können Märchenfiguren begegnen und lösen Aufgaben und Spiele. Dabei wird nicht nur die Kreativität und Fantasie der Kinder gefördert, sondern die Kinder müssen sich beim gemeinsamen Aufgabenlösen auch in Rücksichtnahme, Einfühlungsvermögen und Teamwork.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Weil es nichts Schöneres gibt, als glückliche Kinderaugen leuchten zu sehen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt zu 100 Prozent in die Umsetzung unseres Märchenprojektes. Genauer gesagt: Der Aufbau unseres Märchenwaldes fordert eine Menge Requisiten und Kostüme, welche viele fleißige ehrenamtliche Helfer in mühevoller Kleinstarbeit für uns bauen, bemalen und nähen. Das Geld fließt also konkret in die Anschaffung von Holz, Farbe, Stoffen, Bändern, Schleifchen und so weiter, um unserem Märchenwald im Dezember Leben einhauchen zu können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wird initiiert vom Förderverein Schloss Wildeck e.V. mit Unterstützung des Vereins für Heimatgeschichte, Brauchtums- und Denkmalspflege e.V.